Aprikosen-Tomaten-Suppe

Diese Aprikosen-Tomaten-Suppe habe ich schon öfters gekocht und bin immer wieder begeistert davon! Obwohl sie eigentlich nur aus zwei Zutaten besteht ist das leicht fruchtig-süße der Aprikosen und das herzhaft-kräftige der Tomaten und Zwiebeln eine unglaublich gut Kombination.

Das Rezept ist aus dem Kochbuch Suppenglück meiner Freundin. Emma hat es mit ihren Eltern komplett durchgekocht, um nicht wie üblich immer nur ein paar Lieblingsrezepte zu kochen. Selbst der ungeliebte Rosenkohl wird in diesem Kochbuch in eine schmackhafte Suppe verwandelt.

Die Laugenstange ist mehr so eine Verlegenheitsbeilage. Emma hat mich quasi vom Volleyballfeld angerufen und gefragt, was es denn zu essen gäbe. Da sich ein Sportlerhunger nicht mit Suppe bekämpfen lässt, habe ich noch schnell eine Laugenstange aufgebacken.

Zutaten:

  • 150g getrocknete Aprikosen
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 600g Tomaten (frische oder aus der Dose)
  • etwas Salbei (getrocknet oder frisch)
  • ca. 1/2 l Gemüsebrühe

  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Zwiebeln und Aprikosen grob hacken und in einem großen Topf ca. 5 Minuten dünsten.
  2. Tomaten und Gemüsebrühe mit in dem Topf geben. Frische Tomaten vorher vierteln. Alles für ca. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  3. Den Salbei hinzufügen und alles mit einem Pürierstab pürieren. Eventuell etwas Wasser hinzufügen bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Ich finde die Aprikosen-Tomaten-Suppe lässt sich super vorbereiten/am Vorabend kochen und ist deshalb gut als schnelles Mittagessen geeignet. Außerdem kann ich sie mir auch als Vorspeise vor einem deftigen Fleischgericht vorstellen.

Next Post