Vegane Spinat-Kürbis-Lasagne

Diese vegane Spinat-Kürbis-Lasagne habe ich während meiner Vegan for Fit Challenge gemacht. Sie ist richtig lecker, aber leider wegen der echten Lasagneblättern eigentlich nicht erlaubt.

Auf der Lasagne ist kein Käse, sondern eine würzige Tomatencreme.

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 150g Tomantenmark
  • 2 kleine Zucchini
  • 100ml Wasser
  • 800g Blattspinat (TK oder frisch)
  • 1 Butternutkürbis
  • 40g vegane Magarine (z.B. Soyola)
  • 30g Mehl
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 250ml Kokosmilch
  • Lasagneplatten (ca. 3/4 Päckchen)

  • Oregano
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

 Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200° Grad Celsius vorheizen. Den tiefgefronen Spinat defrosten. Den Butternutkürbis entkernen, schälen und in dünne Stifte schneiden.  Ein Backblech mit Backpapier belegen, die Kürbisstifte darauf mit ordentlich Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen. Danach gleichmäßig verteilen. Das Blech für ca.  15 Minuten auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen garen.
  2. Für die Tomatencreme eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen und grob hacken. Zucchini in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in einem kleinen Topf in Olivenöl andünsten. Nach ca. 3 Minuten die Zucchini hinzugeben und weiter andünsten.
    Getrocknete Tomaten grob hacken und mit dem Agavendicksaft und dem Oregano in den Topf geben, alles 2 Minuten karamellisieren lassen.
    100ml Wasser hinzugeben und alles fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Soße nun in eine Schale geben und zur Seite stellen. Den Topf kurz ausspülen.
  3. Die Magarine in einem kleinen Topf zerlassen und mit dem Mehl kurz anschwitzen. Gemüsebrühe und Kokosmilch hinzugeben und ca. 5 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Gleichzeitig zur Soße in einer Pfanne eine Zwiebel und 2 Knoblauchzehen anschwitzen, den Spinat nach und nach hinzugeben. Nach dem Garen mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. In einer Lasagneform Nudeln, Soße, Spinat und Kürbis abwechseln Schichten. Mit einer Nudelschicht enden. Oben auf kommt die Tomantensoße. Alles für ca. 35-40 Minuten in den noch warmen Ofen bei 200° Grad auf unterer Schiene backen. Eventuell ab ca. 20 Minuten mit Alufolie abdecken oder etwas Brühe an den Seiten nachgießen.

Guten Appetit!

Wenn du gerne vegan kochst probier doch auch mal meinen Brokkoli-Nudel-Salat.

Die Tomatensoße ist aus dem Buch Vegan for Fit von Attila Hildmann und die Lasagen basiert grob auf diesem Tomaten-Spinat-Lasagne Rezept von Chefkoch.de.

Hast du noch Anregungen oder Verbesserungen? Hinterlasse doch einen Kommentar!

Next Post Previous Post