Vegane Paprika-Tomaten-Suppe mit Bulgur-Thymian-Topping

Emma und ich haben diese Woche eine Kochzeitschrift gekauft und beschlossen mindestens zwei Rezepte daraus zu kochen. Dafür habe ich auch direkt eingekauft und hier ist das Erste:

Das Rezept diese Woche ist eine leichte Paprika-Tomaten-Suppe mit Bulgur-Thymian-Topping. Die Paprika wird extra geschält, damit sie nicht so schwer im Magen liegt und der Bulgur soll auch leicht verdaulich sein. Die Paprika-Tomaten-Suppe ist vegan/vegetarisch.

Wir hatten ziemlich viel Topping über und es macht am nächsten Tag mit etwas Essig und Öl einen sehr leckeren Salat.

Paprika-Tomaten-Suppe

Zutaten:

  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 rote Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Tomaten (gehackt)
  • 100g Bulgur
  • 4-6 Stiele Thymian
  • 1 Chilli

  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Paprika-Tomaten-Suppe

Zubereitung:

  1. Den Bulgur mit 200 ml kochendem Wasser und etwas Salz ziehen lassen.
  2. Zwei Frühlingszwiebeln hacken. Zwei Paprika schälen und grob hacken. Alles mit dem Knoblauch in Olivenöl andünsten. 500 ml Wasser und die Tomaten zugeben. Eine Prise Salz und Zucker zugeben. Für 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Für das Topping die verbleibende Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden, die Paprika fein würfeln und die Chilli hacken. Mit Salz, Pfeffer und dem gehackten Thymian abschmecken.
    Alles mit dem gegarten Bulgur mischen.
  4. Die Suppe pürieren und abschmecken. Fertig!

Die Portion hat für zwei Studenten gereicht. Mit dem Topping kann man ruhig großzügig sein, es ist im Verhältnis zur Suppe viel davon da.

Next Post Previous Post